Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

PMS-Beschwerden

PMS-Beschwerden

Was ist PMS?

PMS Beschwerden YamswurzelPMS Beschwerden zu lindern, ist für viele Frauen ein großes Anliegen. PMS, kurz für Prämenstruelles Syndrom, bezeichnet die „Tage vor den Tagen“, das heißt, die Zeit kurz vor der Menstruation. Viele Frauen brauchen Hilfe, in dieser Zeit ihre PMS Beschwerden zu lindern, da durch die hormonelle Umstellung nach dem Eisprung viele unangenehme Symptome entstehen können. Oftmals müssen Betroffene bereits 10 bis 14 Tage vor der Periode damit beginnen, ihre PMS Beschwerden zu lindern. Kurz nach dem Eisprung kann es zum Beispiel zu Stimmungsschwankungen, Schmerzen in den Brüsten, Blähungen und Verstopfung, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen oder Schlaf- und Konzentrationsstörungen kommen. Die Bandbreite der möglichen Beschwerden ist lang – oftmals ist es schwer auszumachen, ob es sich bei den Symptomen um PMS Beschwerden handelt, die man lindern muss, oder ob andere Gründe vorliegen. Entstehen aber in jedem Zyklus um die gleiche Zeit ähnliche Beschwerden, liegt nahe, dass es sich um das Prämenstruelle Syndrom handelt. Ein weiteres Indiz dafür ist, wenn die Beschwerden von selbst wieder ein bis zwei Tage nach Eintritt der Periode verschwinden – dann steigt die Produktion von Östrogen wieder an. Die Ursache für PMS ist nicht eindeutig geklärt, man geht davon aus, dass anscheinend ein Zusammenspiel aus verschiedenen Faktoren dazu führt, dass viele Frauen PMS Beschwerden lindern müssen.

 

Kann Yamswurzel helfen, PMS Beschwerden zu lindern?

Laut überliefertem traditionellen Wissens, soll die Yamswurzel eine Möglichkeit sein, PMS Beschwerden lindern zu können. Besonders angewendet wird hierfür der Mexican Wild Yam, auch als Wilder Yams bekannt. Diese Unterart der Yamswurzel enthält einen hohen Anteil des Phytohormons Diosgenin, was dabei unterstützen soll, PMS Beschwerden lindern zu können.* Diosgenin ähnelt vom Aufbau her dem Gelbkörperhormon (Progesteron), das vor allem in der zweiten Zyklushälfte benötigt wird, um die Gebärmutterschleimhaut auf eine Einnistung vorzubereiten. Wenn man die Yamswurzel regelmäßig einnimmt, soll dies einen harmonisierenden Einfluss auf den Zyklus und den Hormonhaushalt haben.* In der traditionellen Pflanzenkunde geht man davon aus, dass das Zusammenspiel zwischen Östrogen und Progesteron harmonisiert werden könnte, wodurch viele PMS Beschwerden möglicherweise gelindert würden. In der traditionellen Pflanzenkunde wird Yams bei folgenden Beschwerden empfohlen: Brustspannen (Mastodynie), depressive Verstimmungen, Unausgeglichenheit, Krämpfe, Völlegefühl, Schmierblutungen, Schmerzen oder auch Wassereinlagerungen im Gewebe.*

 

banner amazon erdbeerzeit anzeige

PMS Beschwerden lindern – empfohlene Einnahme

Yamswurzel PMS BeschwerdenPrinzipiell sollte die Anwendung der Yamswurzel regelmäßig erfolgen.* Dabei ist die benötigte Menge individuell anzupassen. Die Dosis der Wurzel ist abhängig von Gewicht, Alter und anderen individuellen Merkmalen.* Besprechen Sie eine Einnahme der Yamswurzel immer zuvor mit einem Arzt und lesen Sie die Packungsbeilage durch. Laut traditioneller Pflanzenkunde soll man bei einer Einnahme mit der niedrigsten möglichen Dosis von ca. 750 Milligramm täglich beginnen und die Einnahme langsam steigern, wenn sich keine Besserung zeigen solle.* Hebammen empfehlen auch, die Wurzel nur in der zweiten Zyklushälfte einzunehmen, da es offenbar dabei helfen soll, den hormonellen Schwankungen entgegen zu wirken.* Über das Internet kann man daneben auch Yamswurzel Creme oder Yamswurzel Gel bestellen. Hierbei wird geraten, ein bis zwei Mal am Tag eine haselnussgroße Menge der Creme auf dünne Hautstellen (z. B. Hals, Armbeuge oder Kniekehlen) aufzutragen. Je nachdem, wie stark die PMS Beschwerden sind, die man lindern möchte, wird empfohlen die Creme oder das Gel mehrmals täglich anzuwenden.* Achte nur darauf, nicht Kapseln und Creme oder Gel gleichzeitig zu nutzen. Die Kapseln sollten nur gemahlenes Pulver der ganzen Yamswurzel enthalten und kein Yamswurzel-Extrakt, zudem sollten sich in allen Produkten ausschließlich biologische und natürliche Zutaten befinden.1

 

Yamswurzel: Nicht nur, um PMS Beschwerden zu lindern

Manche Frauen haben nicht das Gefühl, PMS Beschwerden lindern zu müssen, leiden aber kurz vor oder während der Periode unter Symptomen wie Völlegefühl, Wasseransammlungen im Körper oder Unterleibsschmerzen. Auch in diesem Fall soll der Wilde Yams helfen, welcher laut traditionellen Hebammenwissen den weiblichen Zyklus durch das Diosgenin harmonisieren kann.* So soll es auch möglich sein, von der Yamswurzel Gebrauch zu machen, wenn man keine konkreten PMS Beschwerden lindern möchte.*2,3

PMS Beschwerden lindern

[1] http://www.vitalstoff-journal.de/aus-der-forschung/bioflavonoide-und-kraeuter/mexican-wild-yam-eine-pflanze-mit-hormonwirkung/
[2] http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_preamenstruelles-syndrom-ursachen_1093.html
[3] http://www.praxis-dr-hoeflich.de/unsere-leistungen/natuerliche-hormonersatztherapie.html