Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Yamswurzel Dosierung

Die Yamswurzel Dosierung

Woraus bestehen Yamswurzel Kapseln?

Yamswurzel DosierungDie Yamswurzel Kapseln sind in unterschiedlicher Dosierung erhältlich. Sie enthalten im Idealfall 100 Prozent reines Yamswurzel Pulver, in der Regel handelt es sich um den Mexican Wild Yam (Dioscorea villosa) oder auch „Wilden Yam“. Die Kapseln sind ummantelt von Zellulose. Allerdings sind viele Produkte auf dem Markt, die kein reines Pulver enthalten, sondern die Yamswurzel Dosierung in der Kapsel ist wesentlich geringer. Besonders häufig enthalten die Kapseln Yamswurzel Extrakt, wovon aber dringend abzuraten ist, da hier die Wirkung wesentlich geringer ist als bei dem gemahlenen Pulver. Achten Sie also beim Kauf gut darauf, welche Inhaltsstoffe enthalten sind – nicht überall, wo „Yamswurzel“ auf der Packung steht, ist auch wirklich ein hoher Anteil der Yamswurzel enthalten. Ebenso sollten nicht zu viele andere Inhaltsstoffe verzeichnet sein. Je weniger verschiedene Inhaltsstoffe, desto reiner und wirksamer ist die Kapsel und desto besser ist die Dosierung der Yamswurzel zu kalkulieren.

 

Wofür werden die Yamswurzel Kapseln laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde angewendet?

Je nach Dosierung soll es möglich sein, die Yamswurzel Kapseln für verschiedene Zwecke zu nutzen. Der Wilde Yam enthält einen hohen Anteil an Diosgenin, das dem menschlichen Hormon Progesteron ähnelt und dadurch Einfluss auf den Anteil des Gelbkörperhormons im Körper nehmen soll. Daher soll der Wilde Yam bzw. der Mexican Wild Yam, laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde, besonders wirkungsvoll sein.* Bei richtiger Dosierung soll die Yamswurzel bei Menstruationsbeschwerden wie Krämpfen, Brustschmerzen, unregelmäßiger Blutung oder Stimmungsschwankungen helfen können.* Ebenso soll sie gegen PMS, bei einer Gelbkörperschwäche, gegen Wassereinlagerungen oder auch zur Verhütung genutzt werden können.* Auch bei Wechseljahresbeschwerden soll die Yamswurzel, laut traditioneller Pflanzenheilkunde, in richtiger Dosierung hilfreich sein.* So soll sie bei Hitzewallungen, Unruhe, Problemen mit trockenen Schleimhäuten oder bei unregelmäßigen Zyklen helfen können.* Daneben soll die Yamswurzel auch in der Lage sein, andere Beschwerden wie Depressionen, Osteoporose, Entzündungen, Schmerzen oder Atemwegserkrankungen lindern zu können.* Daher wird der Mexican Wild Yam in der traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde empfohlen, wenn es um die Linderung von Beschwerden geht, aber auch, wenn es um Verhütung und Kinderwunsch geht.*

 

Wie sollte die Dosierung der Yamswurzel laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde aussehen?

Dosierung YamswurzelDie Dosierung der Yamswurzel ist abhängig davon, zu welchem Zweck du die Wurzel verwenden möchtest:
Zur Verhütung soll, laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde, 3000 Milligramm Yamswurzel täglich, verteilt auf morgens und abends eingenommen werden.** Der in der Wurzel enthaltene Stoff Diosgenin soll laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde dafür sorgen, dass der Zervixschleim sich verfestigt, sodass keine Spermien bis zur Eizelle vordringen können.** Diese Dosierung der Yamswurzel muss laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde über 9 Wochen täglich verwendet werden, bis ein Verhütungsschutz erreicht wird.** Ganz wichtig ist hierbei zu wissen, dass die Wirksamkeit der Wurzel jedoch durch eine ungesunde Lebensweise beeinflusst werden kann. Stoffe wie Alkohol, Nikotin, übermäßiger Zucker sowie verschiedene Medikamente können den Verhütungsschutz herabsetzen.**
Bei Kinderwunsch soll die Yamswurzel in der richtigen Dosierung laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde ebenfalls eingesetzt werden können.*** Dafür wird nach Absprache mit dem Arzt in der zweiten Zyklushälfte entweder eine Yamswurzel Kapsel, alternativ auch ein Yamswurzel Gel verwendet.***
Wenn man unter dem Prämenstruellen Syndrom und generell unter Menstruationsbeschwerden leidet, wird laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde ebenfalls empfohlen, die Dosierung mit der Yamswurzel erst ab dem 14. Zyklustag zu starten und diese dann bis zu Beginn der Periode einzunehmen.* Hier werden laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde meist dreimal täglich zwei Kapseln verordnet, bei Krämpfen ändert sich die Dosierung der Yamswurzel auf zweimal täglich zwei Kapseln mit 405 Milligramm Yams.*
Auch in der Schwangerschaft kurz vor der Geburt, soll es laut traditionellem Wissen verschiedener Völkerstämme helfen die Yamswurzel einzunehmen, wohingegen in der vorigen Zeit der Schwangerschaft die Einnahme nicht empfohlen wird.* Um den Geburtskanal auf die Entbindung vorzubereiten, soll es helfen Wilde Yams drei bis vier Tage vor dem Geburtstermin einzunehmen.* Dafür sollen zwei mal zwei Kapsel je 415 Milligramm täglich ausreichend sein.**** Sollte die Entbindung sich wider Erwarten verzögern, soll diese Dosierung der Yamswurzel jedoch nicht fortgeführt, sondern abgesetzt werden.****
Besonders häufig wird die Yamswurzel bei Beschwerden in den Wechseljahren angewendet. Der Mexican Wild Yam soll unter anderem krampflösend, stimmungsaufhellend, schmerzstillend und gegen Wassereinlagerungen, Müdigkeit und Hitzewallungen helfen.* Bei der Yamswurzel Dosierung gibt es laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenheilkunde mehrere Möglichkeiten:* Vaginalcremes oder Hautgels mit Yamswurzel können laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenkunde mehrmals täglich auf schmerzende oder trockene Hautpartien aufgetragen werden.* Alternativ soll es auch möglich sein, einmal täglich eine 500 Milligramm Kapsel Wilden Yams einzunehmen.* Ebenso hilfreich soll laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenkunde der Yamswurzel Tee sein.* Er soll dabei helfen, um ein psychisches Gleichgewicht herzustellen und um Schmerzen zu reduzieren. Zwei Tassen täglich sollen genügen, um die Wechseljahresbeschwerden lindern zu können.*
Auch Männer sollen bei Problemen mit der Prostata von der Yamswurzel profitieren können, beispielsweise bei einer stark vergrößerten Prostata.* Man geht davon aus, dass durch das Einnehmen von naturidentischem Progesteron das Wachstum der Prostata gemindert werden kann, da der Körper aus dem Progesteron Testosteron herstellen könne.* Ebenfalls geht man davon aus, dass durch die richtige Dosierung der Yamswurzel Prostatakrebs vorgebeugt werden könne.* Die Dosierung ist jedoch abhängig von den vorliegenden Beschwerden und dem aktuellen Hormonspiegel.* Dies sollte vor der Einnahme unbedingt von einem Arzt untersucht werden. Daher bitte immer eine bevorstehende Einnahme mit einem Arzt besprechen!1,2,3

Yamswurzel Dosierung

[1] http://www.chiemgauer-regenbogen.de/gesundheit/item/240-die-knolle-fuer-den-mann
[2] http://www.naturheilkundethemen.de/wildyam.html
[3] http://www.beckdoc.de/ganzheitliche-hormontherapie-fuer-mann-und-frau-nach-dr-med-volker-rimkus/