Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Was ist Yamswurzel?

Was ist Yamswurzel?

YamswurzelBei der Yamswurzel handelt es sich um eine Pflanzenart aus der Familie der Yamswurzelgewächse, auch Dioscoreaceae genannt. In anderen Kulturen ist die Yamswurzel für ihre heilende Wirkung bekannt, bereits die Maya und die Azteken sollen die Heilkräfte der Pflanze für verschiedene Beschwerden genutzt haben. Ursprünglich fand man die Pflanze hauptsächlich in Nord- und Mittelamerika, inzwischen ist sie jedoch weltweit in tropischen Gebieten verbreitet. Es gibt über 850 verschiedene Arten, die auf verschiedene Weise genutzt werden können. Äußerlich ähnelt die Yamswurzel der Süßkartoffel, gehört aber nicht zu dieser Gattung. Die Knollen wachsen unterirdisch und enthalten viele wertvolle Nährstoffe.

 

Welche besonderen Eigenschaften soll die Yamswurzel laut traditioneller Pflanzenkunde haben?

Die Yamswurzel soll viele besondere Eigenschaften haben, die heute sowohl zu Heilzwecken als auch als Nahrungsmittel genutzt werden.* Als Nahrungsmittel enthält die Yamswurzel vor allem Kohlenhydrate in Form von Stärke, aber auch Eiweiß, viele Ballaststoffe und Vitamin C. Fette sind kaum vorhanden. Wichtig ist jedoch, die Wurzel niemals roh zu verspeisen, da sie so eine giftige Wirkung auf den Organismus hat. Besonders hervorgehoben wird der Inhaltsstoff Diosgenin, der als „natürliches Progesteron“ sich positiv auf den Hormonhaushalt der Frau auswirken soll.* Dieser ist vor allem im Wilden Yams, auch als „Mexican Wild Yam“ oder Dioscorea villosa bekannt, enthalten. Daneben soll die Yamswurzel auch entzündungshemmende Eigenschaften haben und somit entwässernd, krampflösend und ausgleichend sowie anregend auf die Nebennieren wirken.*

 

Wie und wozu soll die Yamswurzel laut traditioneller Pflanzen- und Hebammenkunde angewendet werden können?

Was ist YamswurzelDie Yamswurzel wird zu vielen unterschiedlichen Zwecken angewendet. Besonders der Wilde Yams wird in der Frauenheilkunde genutzt, um auf den Hormonhaushalt zu wirken.* Dabei wird die Yamswurzel bei Menstruationsbeschwerden, beim Prämenstruellen Syndrom, bei Kinderwunsch, zur Verhütung oder auch in den Wechseljahren eingesetzt.* Die Wurzel soll Krämpfe während der Menstruation lindern und gegen Wassereinlagerungen und gegen Spannungsschmerz in den Brüsten helfen.* Zudem sollen sich während der Wechseljahre durch die Einnahme von Yamswurzel Hitzewallungen, Schweißausbrüche und innere Unruhe reduzieren.*
Daneben soll die Wurzel laut traditioneller Pflanzenkunde sich auch positiv auf andere Bereiche des Körpers auswirken können.* So soll die Funktion aller Organe gestärkt, das Herz-Kreislauf-System stabilisiert und die Immunabwehr verbessert werden können.* Man geht davon aus, dass Zellen vor schädlichen Sauerstoffradikalen geschützt und die Cholesterin- und Blutzuckerwerte reguliert werden können.* Auch bei Beschwerden wie Depressionen, Reizbarkeit, Nervosität, Unruhe und ähnlichem soll die Yamswurzel laut traditioneller Pflanzenkunde helfen können.* In Indien findet die Wurzel zudem Anwendung bei Skorpionstichen und bei Geschwulsten. Auch in der Beauty-Industrie soll die Yamswurzel bereits einige Anhänger gefunden haben, denn einige Wirkstoffe der Yamswurzel sollen für eine glattere und weichere Haut sorgen, wodurch sie ein ideales Anti-Aging Produkt darstellen würde.* Weitere Möglichkeiten der Anwendung sollen laut traditioneller Pflanzenkunde bei Beschwerden wie Haarausfall, schweren Beinen, einer zu schwach ausgeprägten Libido, bei Migräne, bei Zysten oder Myomen liegen.*
Die Wurzel ist in vielen Formen erhältlich. Sie kann entweder als gekochtes Gemüse, aber auch als Tablette, Kapsel oder als Tee verspeist werden. Ebenso gibt es zahlreiche Cremes und Lotions, die Teile der Yamswurzel enthalten.

 

Woher bekommt man die Yamswurzel?

Man kann die Yamswurzel auf mehreren Wegen erhalten. Zahlreiche Online-Shops bieten die Wurzel als Kapsel, Creme oder Tablette an, aber auch in Drogerien oder in der Apotheke kann man Produkte mit der Yamswurzel bekommen. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede in der Qualität der Präparate, die sich oft auch auf den Preis auswirken. Grundsätzlich gilt: Je weniger Inhaltsstoffe und je größer der Anteil der Yamswurzel, desto besser. Achten Sie darauf, dass keine Konservierungs- und Farbstoffe verwendet werden und dass die Inhalte aus biologischem, kontrolliert ökologischem Anbau stammen. Kapseln sollten stets das reine Pulver und kein Yamswurzel-Extrakt enthalten.

 

Tipps und Hinweise zur Yamswurzel

Die Yamswurzel sollte nicht angewendet werden, wenn parallel hormonelle Verhütungsmittel wie die Anti-Baby-Pille, die Hormonspirale, Hormonstäbchen etc. genutzt werden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit soll keine Yamswurzel eingenommen werden.
Da die Wurzel entwässernd wirkt, sollte die abendliche Dosis nicht direkt vor dem Schlafengehen eingenommen werden, da sonst nächtlicher Harndrang entstehen kann. Durch die Einnahme kann außerdem der Bedarf an Vitamin B erhöht werden, sodass eine zusätzliche Zufuhr dieses Vitamins benötigt werden kann.*
Die pflanzlichen Hormone beeinflussen den Körper, jedoch kann sich die Wirkung bei jeder Anwenderin etwas anders gestalten.* Daher sollte eine Einnahme der Yamswurzel immer zuvor mit einem Arzt oder Heilpraktiker besprochen werden. Hierbei kann dann auch die richtige Dosierung und die Dauer der Anwendung festgelegt werden. Interessant zu wissen: Wenn nach Einnahme der Wurzel sich nach ein paar Tagen oder wenigen Wochen noch keine Veränderung einstellt, soll das laut traditioneller Pflanzenkunde noch kein Grund sein, die Einnahme abzubrechen.* Laut traditioneller Pflanzenkunde muss die Einnahme über mehrere Monate erfolgen, damit sich die Wirkstoffe im Körper voll entfalten könne.*1,2,3

Yamswurzel

[1] http://www.heilpraxis-schoenhoff.de/yams-pure-wurzelkraft/
[2] http://www.baerbel-drexel.de/yamswurzel.html
[3] http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mexican-wild-yam.html